Symposium

Ort
Datum

So. 30.9.18 / 10:00 – 17:00 Uhr

Das Weltformat Graphic Design Festival feiert dieses Jahr seine zehnte Ausgabe. Ein Anlass, um über die Vergangenheit, den eigenen Werdegang und die Zukunft nachzudenken. Am Weltformat Symposium geben eine Reihe spannender DesignerInnen aus der ganzen Welt Einblick in ihre Biografien und berichtet über Meilensteine und Wendepunkte, die sie geprägt haben.

Moderiert wird das Symposium von den DesignhistorikerInnen Robert Lzicar (Hochschule der Künste Bern HKB) und Miriam Koban (Uni Fribourg / Hochschule der Künste Bern HKB). Die Vorträge dauern in der Regel 30 bis 40 Minuten. Sie werden auf Deutsch oder Englisch gehalten.

Programm

09:30

Türöffnung Neubad

Kaffee und Gipfeli

10:00

Erich Brechbühl (Luzern)

10:15

Eike König (Berlin)

11:00

Ghalia Elsrakbi (Kairo)

11:45

Jiang Qian und Qu Minmin (Nanjing), Mei Shuzhi und Li Zhenghong (Hangzhou), Hou Ying (Peking)

12:30

Mittagspause

13:30

The Rodina (Amsterdam)

14:15

Daniela und Linda Dostálková (Prag)

15:00

Ludovic Balland (Basel)

15:45

Kaffeepause

16:00

Podiumsdiskussion mit allen Vortragenden

17:00

Abschluss

Erich Brechbühl

Der Weltformat-Mitgründer und Leiter erzählt von den Highlights der letzten zehn Jahre des Weltformat Festivals.

Eike König

Der Berliner Gestalter, Künstler und Dozent spricht über seinen Werdegang und gibt Einblick in das Schaffen seines Designkollektivs HORT.

hort.org.uk

Ghalia Elsrakbi

Ghalia Elsrakbi ist Mitgründerin des Foundland Collective, welches 2009 gegründet wurde. Die Gestalterin, die heute in Kairo und Amsterdam lebt, zeigt wie sie Design als ein Instrument nutzt, um soziale und politische Veränderungen im Mittleren Osten, speziell in ihrem Heimatland Syrien, zu dokumentieren und analysieren. Die meisten ihrer Projekte initiiert Elsrakbi selber. Ihre Herangehensweise könnte man als Slow Graphic Design bezeichnen; ihren Entwürfen geht intensive Forschung voraus – Interviews, Archivbesuche, Field Trips.

foundland.info

Jiang Qian, Mei Shuzhi und Li Zhenghong, Hou Ying

Jianping He ist visueller Gestalter, Professor und Verleger sowie Kurator der Ausstellung Chinesische Bindung. Er hat fünf chinesische Gestalter eingeladen, ihre Arbeit am Weltformat Symposium vorszustellen. Jiang Qian, Lehrer und Grafikdesigner, hat 2015 mit Qu Minmin, einem Redakteur und Buchgestalter, in Nanjing das Studio QQQQ Design gegründet. Mei Shuzhi und Li Zhenghong, beides Art Directors aus Hangzhou, arbeiten und experimentieren in ihrem Studio 702design in den Bereichen Kommunikationsdesign, Leitsysteme, Branding und Editorial Design. Hou Ying aus Peking ist Art Director und Gründerin von Inwa Design. Sie schloss ihre Studien an der CAFA und der School of Art an der Yale University 2012, respektive 2014 ab.

The Rodina

Die gebürtigen Tschechen und in Amsterdam lebenden Gestalter haben nicht nur geografisch neue Wege eingeschlagen sondern auch gestalterisch: ihre Ursprünge haben die Designer in der Kunst.

therodina.com

Daniela und Linda Dostálková

Die Prager Schwestern sind Gestalterinnen, Künstlerinnen und Kuratorinnen. Sie geben Einblicke in ihre Arbeit, welche die Grenzen zwischen den Disziplinen verwischt und eine Verbindung zwischen Kunst, Design und dem Publikum herstellt. 

dostalkova.com

Ludovic Balland

Als ein bekennender Zögling der Basler Schule steht Ludovic Ballands Arbeit immer noch in der Tradition der Institution. Die visuellen Parallelen zu Designikonen wie Wolfgang Weingart sind in seiner Gestaltung deutlich sichtbar. Im Vortrag gewährt er Einblicke in seinen persönlichen Werdegang und seine Haltung zum Erbe des Swiss Style. Balland ist der Gestalter des diesjährigen Festivalplakats und zeigt sein Konzept Poster-Talks in einer Ausstellung.

ludovic-balland.com

Podiumsdiskussion

Miriam Koban und Robert Lzicar laden alle Redner des Symposiums zur anschliessenden Podiumsdiskussion. Gibt es so etwas wie globale Bewegungen in der Gestaltung oder dominieren noch immer regionale Unterschiede? Welche Faktoren beeinflussen einen ganzen Stil? Und welche die Arbeit eines einzelnen Gestalters? Diesen und vielen weiteren Fragen gehen die ModeratorInnen und Gäste auf den Grund.

Tickets

Vor Ort oder online kaufen