Delusions and Errors

Plakate aus dem Mittleren Osten und Nordafrika

Ort

sic! Elephanthouse, Neustadtstr. 14

Einführung

29.9.18 / 17:00 Uhr

Gäste

Einführung mit den Kuratorinnen Engy Aly (Kairo) und Hala Al-Ani (Dubai)

Die Ausstellung Delusions and Errors zeigt Arbeiten von neunundzwanzig Designern aus dem Mittlerer Osten und Nordafrika und bietet einen Einblick in die Designszene der Region. Alle teilnehmenden GestalterInnen wurden gebeten, das Thema Täuschung und Irrtümer zu interpretieren und ihre Antworten in Form eines Plakats zu präsentieren.

Die Ausstellung Delusions and Errors ist der Versuch, mit Vorstellungen von Unendlichkeit, Irrtum und Wahnsinn in Bezug auf die Bedingungen der Gegenwart zu spielen und wurde erstmals während der Dubai Design Week 2017 gezeigt. Alle achtundzwanzig teilnehmenden DesignerInnen, IllustratorInnen und TypografInnen waren eingeladen, auf das Thema Täuschung und Irrtümer einzugehen und Plakate zu gestalten, die soziale, politische und persönliche Themen ansprechen. Sie wurden aufgefordert, sich mit ihrer Skepsis, ihren Zweifeln und ihrem Staunen über die aktuelle Lage unserer globalen Welt und deren Auswirkungen auf unser persönliches Leben auseinanderzusetzen. Alle in der Ausstellung vorgestellten Designer kommen aus verschiedenen Teilen der MENA-Region, darunter die Vereinigten Arabischen Emirate, Ägypten, Libanon, Syrien, Iran und die Türkei. Damit bietet Delusions and Errors einen Einblick in die Grafikdesignszene aus dem Mittleren Osten und Nordafrika.

Fragen waren von Anfang an eine treibende Kraft in der Entwicklung der Zivilisationen. Die Idee hinter dem Konzept von Delusions and Errors besteht darin, dem Fragen eine organische Form zu geben. Das heisst, ähnlich wie eine Pflanze wächst, sich eine einzelne Zelle vermehrt oder ein Vulkan explodiert, ist der Prozess des Fragens eine Synthese aus bekannten und unbekannten Eigenschaften – ein organischer Prozess also, der sowohl Fehler und Irrtümer als auch unerwartete Wendungen beinhaltet. «Delusions», Täuschungen, weist darauf hin, dass alle Systeme teilweise fiktiv sind, und «Errors», Irrtümer, unterstreicht, dass es innerhalb eines fiktiven Systems kein absolutes Richtig oder Falsch geben kann.

Delusions and Errors nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch Skepsis und Zweifel, Wunder und Staunen, Täuschungen und Irrtümer. Die Plakate drücken die persönliche Neugier und Reflexion des jeweiligen Gestalters, der jeweiligen Gestalterin im Bezug zum Thema aus. Sie beschäftigen sich mit Fragen über das Verhältnis von Autorenschaft und Zuschauer, Zufall und Absicht, Berechenbarkeit und Überraschung, Versagen und Sorgfalt – lassen aber auch Raum für Interpretationen. 

Die meisten Plakate wurden im Siebdruckverfahren mit maximal drei Farben gedruckt.

Kooperation

Engy Aly, Mobius Design Studio, Tashkeel und Weltformat

Kuration

Engy Aly (Kairo) und Mobius Design Studio – Hala Al-Ani, Riem Ibrahim (Dubai)

Plakate von

Nora Aly, Foundland's Ghalia Elsrakbi, Ahmad Hammoud, Ibrahim Eslam, Rasha Dakkak, Kambiz Shafei, Pouya Ahmadi, eyen, Fikra, Khalid Mezaina, Maged El Sokkary, Valérie Arif, Mahmud Şahan, Marwan Sharkasi, Mayar El-Bakry, Nada AlYafei, Pascal Zoghbi, Rabeeya A Jabbar, Salma Shamel, Turbo, Yara Soliman, Zena Adhami, Tulip Hazbar, Ibrahim Zaki, Mohamed Andeel, Mahmoud Tarif, Kristyan Sarkis, Ghaya Bin Mesmar.

Szenografie

Jonas Keusch

​Siebdrucke

Christine Müller & Rowan Ashraf

Unterstützung

ProHelvetia Kairo